25. Cheffrühstück des Technologieparks fand am BIAS statt

Gastgeber des traditionellen Cheffrühstücks war am 22. November das BIAS 
In seinem Grußwort wies der Rektor der Universität, Professor Bernd Scholz-Reiter, auf das 25. Jubiläum des gemeinsamen Frühstücks hin. „Wir freuen uns immer, neue Nachbarn kennen zu lernen“, sagte er und lobte die vielfältigen Kooperationen auf dem „Campus der kurzen Wege“. Professor Frank Vollertsen und Professor Ralf B. Bergmann  begrüßten die Gäste in ihrem Hause. Dr. Martin Heinlein, Geschäftsführer des Technologieparks, führte durchs Programm. Professorin Ruth Schilling vom Institut für Geschichte an der Universität Bremen sowie Ausstellungs- und Forschungskoordinatorin des Deutschen Schiffahrtsmuseums  und Professor Wolfgang Henning Rogowski vom Institut für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen bekamen Gelegenheit, sich und ihr Fachgebiete kurz vorzustellen. 

 

Foto: Lehmkühler

Labor-Führungen im LION
Anschließend war den etwa 120 Gästen Gelegenheit geboten, die Forschungen des BIAS näher kennen zu lernen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hatten dazu ihre Labore geöffnet und präsentierten die Schwerpunktbereiche: Fügen, Optische Messtechnik, Oberflächentechnik und 3D-Druck sowie Mikroproduktion. Der Sonderforschungsbereich SFB 747 Mikrokaltumformen präsentierte sich mit einer Fotoausstellung.

 

Foto: Lehmkühler