4. Zwischenkolloquim SPP 1676 – Trockenumformen

Im Januar trafen sich am IFSW der Universität Stuttgart etwa 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich im Rahmen eines DFG-geförderten Schwerpunktprogramms mit der Erforschung von Methoden, Techniken und Materialien zur Trockenumformung in der Produktion beschäftigen. Ziel ist die green production, die die Umformtechnik ohne den Einsatz der üblichen mineralischen Schmierstoffe ermöglichen soll. Das BIAS koordiniert das Schwerpunktprogramm seit der Einführung 2013.
Die elf Projekte aus Deutschland präsentierten ihren aktuellen Forschungsstand bei einem zweitätigen wissenschaftlichen Kolloquium. Veröffentlichungen finden Sie unter www.drymetalforming.de.